Horst Samson

UND WENN DU WILLST, VERGISS *

Den Tod verkauft,
Die Götter sind verschenkt
Und in den Träumen bleibt das Land
Ein tiefes Loch.

Vielleicht hätt man uns
Besser aufgehängt,
Aber es gibt uns noch.
Laß meinen Mund auf

Deinem Munde sein,
Uns umeinander ranken wie
Vergänglichgrüne Pflanzen.

Ich hör dein Herz bis in die Wurzeln
Schrein, ich halt dich fest
Im Arm, wir tanzen.

________________________________

* Zitat aus dem Gedicht ,,Sterbelied"
von Christina Rossetti (1830 - 1894)

 
Sie sind hier: Gedichte | Und wenn du willst,
Deutsch
English